Großkaliber – Pistole (GK-Pistole)


Was ist eine Großkaliber – Pistole ? Hierbei handelt es sich um alle Pistolen oder Revolver  mit Zentralfeuerpatronen im Kaliber größer .22 (=5,68 mm) .

Eine Zentralfeuerpatrone ist eine Patrone mit Zentralfeuerzündung , d.h. es geht um Patronenmunition, bei der das Zündhütchen , welches den Zündsatz enthält ,zentral im Hülsenboden angebracht ist. Gezündet wird dieser durch den zentral geführten Schlagbolzen. Unterscheiden kann man hierbei noch zwischen Boxer- und Berdanzündung.
Bei Boxerzündung schlägt der Schlagbolzen auf den „Amboß“ im Zündhütchen, während bei der Berdanzündung der „Amboß“ in der Hülse angebracht ist.
Üblich ist heute meist nur noch Boxerzündung.

Im Gegensatz zur Zentralfeuerpatrone befindet sich der Zündsatz der Randfeuerpatronen im Hülsenrand und werden hauptsächlich beim Kleinkaliber benutzt.


Die Hauptdisziplinen im DSB sind:

– Großkaliber-Pistole 25m (DSB 2.51 – 2.56, 2.59)
– Großkaliber-Revolver (DSB 2.55,2.57,2.58)
– 25m Zentralfeuerpistole (DSB 2.45)

 


– Großkaliber – Pistole 25m (DSB 2.53 , 2.59)

Im einzelnen handelt es sich um Pistolen im Kaliber 9mm und 45. ACP

Zugelassen sind hier alle Pistolen und Revolver in unterschiedlichen Wertungsklassen . Das Maximalgewicht darf 1500 g nicht übersteigen. Das Abzugsgewicht liegt bei mindestens 1000 g und die Magazin-/Trommelkapazität muß min. fünf Patronen betragen.

Als Munition darf handelsübliche aber auch selbstgeladene Munition, die den geforderten Mindestimpuls (MIP) erreicht und waffentypisch ist (das heißt für Pistolen Patronen ohne Rand, für Revolver Patronen mit Rand) , benutzt werden.

 

 

Video zum Training mit 9mm

 

Video zum Training mit 45ACP


– Großkaliber – Revolver (DSB 2.55, 2.58)

 

Revolver .357 Magnum

 

– 2.55  Revolver imKaliber 357.Magnum  (MIP=350)

– 2.58 Revolver imKaliber .44 Magnum (MIP= 450)

Zugelassen ist handelsübliche Munition, auchselbstgeladene, sofern sie den geforderten Mindestimpuls (MIP) erreicht.

Dieser errechnet sichdurch die Formel : Geschossgewicht in Gramm X Geschwindigkeit in Meter pro Sekunde X 0,1

Als Beispiel für .357 Magnum:  Ein Geschoss mit 180 grain=11,66 g müßte mindesten 301 m/s erreichen, um den MIP zu erreichen  – 11,66*,01*301=351 was über 1000 km/h sind

 

Geschossen werden 4 Serien a 5 Schuß in 150 Sekunden und
4 Serien a 5 Schuß in 20 Sekunden.


– 25m Zentralfeuerpistole (DSB 2.45)

Hier sind alle Revolver und selbstladende Pistolen zugelassen, die in Lauflänge, Höchstgewicht und Abzugswiderstand der Kleinkaliber Sportpistole entsprechen.
Als Munition dürfen handelsübliche Zentralfeuerpatronen in den Kalibern 7,62 bis 9,65 mm (.30 – .38) genutzt werden, jedoch keine Magnumpatronen


Zurück zu Schießstände und Disziplienen

Datenschutz & Nutzung von Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen